AMAL OMRAN


Amal Omran (*1967) gilt als eine der herausragenden Schauspielerinnen arabischer Sprache. 1989 schloss sie die Schauspiel- und Regieausbildung am HIDA in Damaskus ab. Sie ist für Theater, Fernsehen und Filme gleichermaßen gefragt. Von 2004 bis 2006 arbeitete Sie mit Ariane Mnoushkine, u.a. an dem Stück „Gilgamish“. Des Weiteren arbeitete Sie mit dem kuwaitisch-englischen Regisseur Sulayman al Bassam zusammen und spielte u.a. in „Richard III – an Arab Tragedy“ (2007) und „The Speaker’s Progress“ (2011), die auf großen arabischsprachigen Festivals in und auf dem Holland Festival, bei der Royal Shakespeare Company, in New York, Bostonund Tokio zu sehen waren. Mit dem englischen Regisseur Tim Supple arbeitete sie im Projekt „One Thousand and One Nights“ zusammen, das u.a. beim Edinburgh Festival gezeigt wurde. 2014 hatte ihr Monodrama „Hak“ am Kumbaraci 50-Theater in Istanbul Premiere. Ihre bislang letzte Produktion war „While I was waiting“ von Mohammad Alattar in der Regie von Omar Abusaada, das beim Kunstenfestivaldesarts Brüssel Premiere hatte und u.a. bei zahlreichen internationalen Festivals 2016 gastierte.

Rollen

YA KEBIR

Schwester ·

YA KEBIR

Text ·

YOUR LOVE IS FIRE

Rand ·

DAYS IN THE SUN

Donya ·