Spielzeit 1986/1987

September: Fernsehaufzeichnung GLÜCKLICHE TAGE durch das ZDF.

Gründung des ‘Verein zur Förderung des Theater an der Ruhr’. Der Verein stiftet einen Schauspielerpreis, der den Namen der für Ästhetik und Geist des Theaters so wichtigen und so früh verstorbenen Gordana Kosanovic trägt. November: Premiere von Büchners DANTONS TOD in der Stadthalle Mülheim. Dezember: Neuinszenierung von Woody Allens GOTT im ‘Theater im Raffelbergpark’. Februar: Premiere von Jean-Paul Sartres TOTE OHNE BEGRÄBNIS im ‘Theater im Raffelbergpark’. März: Einladung in die Türkei: Gastspiele mit DANTONS TOD und GOTT finden in Ankara und Istanbul statt. Mai: Zweites Jahr ‘Theaterlandschaft Jugoslawien’: Das Theater an der Ruhr stellt das Nationaltheater Subotica mit fünf Inszenierungen in Mülheim vor. Juni: Premiere von Slobodan Snajders DER KROATISCHE FAUST (Deutsche Erstaufführung) in der Stadthalle Mülheim.