Spielzeit 2015/2016

September Am 18. und 19. September eröffnet das Theater an der Ruhr seine neue Spielzeit mit der Inszenierung RÜCKKEHR IN DIE WÜSTE von Bernard-Marie Koltés, einer VERNISSAGE, LESUNG & DISKUSSION mit den Islamwissenschaftlern Prof. Martin Tamcke und Stefan Weidner.

Oktober Am 24. Oktober diskutieren Klaus Staeck (Plakatkünstler, Akademie der Künste Berlin), Peter M. Hoffmann (Illustrator, Leipzig) und Rudi Hurzlmeier (Illustrator, München) mit Helmut Schäfer über WAS DARF SATIRE? - GRENZEN DER KRITIK.

November Am 18. November feiert Jo Fabians Inszenierung DAS KALTE HERZ nach dem Märchen von Wilhelm Hauff Premiere.

Navid Kermani liest am 15. November mit dem Ensemble aus seinem neuen Buch “Ungläubiges Staunen” über das Christentum.

Am 11. November lädt das Theater an der Ruhr Künstler, die aus ihrer Heimat fliehen mussten zur Auftaktveranstaltung von CAFÉ ALEPPO ein.

Dezember Gespräch mit Franz Müntefering und Helmut Schäfer zur demografischen Entwicklung und Solidarität in der Gesellschaft. 18. Dezember, im Anschluss an CLOWNS 2 ½.

Februar Am 12. Februar feiert Roberto Ciullis Inszenierung DIE WUPPER von Else Lasker-Schüler am Düsseldorfer Schauspielhaus Premiere. Es ist eine Koproduktion zwischen dem Düsseldorfer Schauspielhaus und dem Theater an der Ruhr.

März Simone Thoma stellt am 18. März ihre zweite Regiearbeit im Theater an der Ruhr vor. Sie inszeniert Tennessee Williams DIE GLASMENAGERIE.

Am 26. März gastiert das Theater mit CLOWNS 2 ½ im Théâtre National Tunisien in Tunis.

April Vom 10. bis zum 24. April findet die THEATERLANDSCHAFT MITTELMEER im Theater statt. Die teilnehmenden Künstler kommen aus Syrien, Irak, Italien, Spanien und dem Libanon.

Juni RUHRORTER - Ein Theater- und Kunstprojekt mit Geflüchteten unter der Leitung von Adem Köstereli hat am 3. Juni Premiere mit VON GESTERN UND MORGEN SPRECHEN.

Juli Vom 8. bis zum 10. Juli finden die WEISSEN NÄCHTE im Raffelbergpark statt.