Gebrüder Grimm
DER TEUFEL MIT DEN DREI GOLDENEN HAAREN
von und mit: Maria Neumann
Lichtgestaltung:

Irgendwann wurde irgendwo ein kleiner Junge mit einer "Glückshaut" geboren, einer Haut, mit der man sogar dem Teufel unbeschadet begegnen kann. Ihm wird vorausgesagt, dass er die Tochter des Königs heiraten wird. Davon erfährt der König, kauft den armen Eltern das Kind ab, um eine solche Hochzeit zu verhindern und wirft es in den Fluss. Doch Müllersleute fischen ihn wieder heraus und ziehen ihn groß.

Eines Tages rettet sich der König vor einem Gewitter in die Mühle und die Müllersleute erzählen ihm die Geschichte ihres Findelkindes. Der König erkennt die Geschichte und ersinnt eine List: Er schickt den Jungen mit einem Brief zur Königin. Darin steht, dass der Überbringer getötet werden soll. Auf dem Weg zum Schloss wird der Junge jedoch von Räubern überfallen. Aus Mitleid vertauschen sie den Brief, so dass er mit der Königstochter verheiratet wird.

Als der König ins Schloss zurückkommt, sagt er zum Jüngling: "Wenn du mir drei goldene Haare vom Teufel bringst, darfst du meine Tochter behalten!" Und so macht sich der Jüngling auf den Weg...

ab 6 Jahren

KARTEN UNTER 0208 59901 88 ODER PER E-MAIL AN Sarah.Kranenpoot@theater-an-der-ruhr.de