Michel Houellebecq
Die Möglichkeit einer Insel
Regie: Jörg Fürst

Karten unter volxbuehne.de und: 0208 43962911

Der Mensch ist verschwunden und mit ihm der Kult um Sex, Fun und ewige Jugend. Der Mensch war für das Glück einfach nicht geschaffen. Nur der Neo-Mensch überlebt – geklont und unsterblich. Daniel24 ist ein Neo-Mensch der vierundzwanzigsten Generation, der auf seinen genetischen Prototypen Daniel1 und dessen Lebensbericht zurückblickt. Houellebecqs Roman zeigt eine radikale Zukunftsvision: Drastisch konfrontiert er Menschheitsentwürfe und entwickelt intelligente Gedankenspiele über eine neue Gesellschaftsform – jenseits von alten Menschen und Neo-Menschsein.

Eine Kritik von WDR5, Scala finden Sie hier: wdr5.de