Klanglandschaft Libanon
Mike Massy

Der Libanese Mike Massy hat in seiner Heimat den Status eines Popstars – auch wenn er keiner ist, denn seine Musik ist tief verwurzelt in den musikalischen Traditionen seiner kleinen, von dreizehn Konfessionen geprägten und von deren Auseinandersetzungen immer wieder zerrissenen Heimat. Doch so komplex die musikalischen Einflüsse waren und sind, denen sich Massy Zeit seines Lebens ausgesetzt sah – von Feyrouz und Zaki Nassif bis Charles Aznavour – die Zustimmung zu seiner Musik reicht im Libanon über Generations- und Konfessionsgrenzen hinweg. Massy präsentiert bei seinem Debüt-Konzert in Deutschland sein jüngstes Album „Naseej“, was soviel wie „gewebter Stoff“ bedeutet und das der Sufi-Poesie von Al Hallaj mit den Mitteln des arabischen Makams Ausdruck verleiht genauso wie es den Rhythmen des alten andalusisch-arabischen Muwashahat genannten Tanzes nachspürt.