Maria Neumann und Julia Meschede
NASE
Text und Regie: Maria Neumann
Musik: Gerd Posny
Küstlerische Mitarbeit: Sarah Kornettka
Ausstattung: Bekim Aliji

„Meine Nase ist zu klein – damit werd ich nie ein Kasperle sein! Was bin ich aber dann?“

Was ist ein Kasperle mit einer Clownsnase? Oder ein Clown mit einer Kasperlenase? Wie kann denn ein Körperteil so wichtig werden, dass es den Körper bestimmt, dass es das Denken bestimmt?

Ein Stück über zwei Nasen für Kinder ab 5 Jahren.

KARTEN UNTER 0208 59901 88 ODER PER E-MAIL AN Sarah.Kranenpoot@theater-an-der-ruhr.de