Theaterlandschaft Syrien
Trilogie einer syrischen Revolution

Der syrische Dramatiker und Essayist Mohammad Al Attar, seit dem letzten Sommer mit Hilfe der Böll-Stiftung in Berlin lebend, ist schon seit 2011 ein genauer Beobachter und scharfer Analytiker der syrischen Konflikte. In zahlreichen Interviews und Beiträgen in führenden europäischen Medien hat er immer wieder wichtige, sehr kritische Debattenbeiträge geliefert. Seine Stücke "Could you please look into the camera?" (02011/2012), "Youssef Was Here" (2013/ 2014) und "Antigone of Shatila" (2014/ 2015) versteht der Autor als eine Art loser Trilogie, die die verschiedenen Stadien der syrischen Revolution und der daraus entstehenden Konflikte thematisiert. Drei Ensemblemitglieder des Theater an der Ruhr werden unter der Leitung von Helmut Schäfer einige von Al Attar ausgewählte Szenen aus seinen Texten vorstellen.

Im Anschluss daran findet eine Diskussion mit dem Autor über seine Werke statt.