• EN
Erdbeben in der Türkei und Syrien

Unsere Gedanken und Wünsche sind bei den Opfern des Erdbebens und den Helfern in der Türkei/Syrien. Sämtliche konfessionellen Gemeinden der Kurden, Syrer und Türken in ganz Deutschland sammeln entweder Geld- oder Sachspenden. Im Moment sind ethnische, religiöse oder politische Differenzen egal, was jetzt zählt ist Helfen!
Das Theater an der Ruhr wird aus diesem Grund die kompletten Einnahmen des nächsten Gastspiels aus der Reihe Szene Istanbul (16.02.) spenden. Im Rahmen der Benefiz-Veranstaltung wird es außerdem Spendenmöglichkeiten für die Zuschauer geben.

Hier finden Sie außerdem eine Liste von Hilfsorganisationen, die Spenden annehmen.

Die nächsten Termine:
Heute 19:30

Frei nach Georg Büchner - Eine Überschreibung von Glossy Pain

Morgen 18:00

Frei nach Georg Büchner - Eine Überschreibung von Glossy Pain

Sa 11.2. 19:30

Anselm Neft
Internationale Kooperation des Ensembles des Theater an der Ruhr mit Anagoor.

So 12.2. 16:00
Märchen

Junges Theater

Gebrüder Grimm

Einführung Woyzeck

Die Regisseurin Katharina Stoll im Gespräch mit der Dramaturgin Constanze Fröhlich-

00:00
00:00
  • CBplayer 1.7.0

Herzlichen Glückwunsch

Wir gratulieren Philipp Preuss, Regisseur und Mitglied der künstlerischen Leitung am Theater an der Ruhr, zur Einladung zum Berliner Theatertreffen 2023 mit seiner „Hamlet“-Inszenierung am Anhaltischen Theater in Dessau. Die Arbeit gehört damit zu den zehn bemerkenswertesten Inszenierungen der Saison!

 

Neben der Regie wird damit die Arbeit eines gesamten Teams ausgezeichnet, das auch für viele Inszenierungen am Theater an der Ruhr prägend ist: Glückwünsche an Sara Ramallah Aubrecht (Bühne), Eva Karobath (Kostüme), Konny Keller (Video), Kornelius Heidebrecht (Musik)!

 

Unsere Koproduktion mit Anagoor „Germania. Römischer Komplex“ war unter den 33 in der engeren Auswahl stehenden Inszenierungen für das diesjährige Theatertreffen. Über diese Anerkennung freuen wir uns sehr!

 

Ebenfalls in der engeren Auswahl stand „Sistas!“ vom Theaterkollektiv Glossy Pain aus Berlin. Katharina Stoll, die bei „Sistas!“ Co-Regie geführt hat, inszeniert am Theater an der Ruhr gerade „Woyzeck“ – Premiere ist am 3. Februar!

Woyzeck

Premiere: 03. Februar 19:30 Uhr

 

Digitale Bühne

@@hood: Awakening Anyone

Seit 22. Dezember täglich auf unserer digitalen Bühne

unterwegs: März
Peer Gynt

25. März im Düsseldorfer Schauspielhaus

Vom Licht (UA)

28. März im Staatstheater Mainz

unterwegs Volxbühne
Hypocrites

09., 10., 11. Februar - Alte Feuerwache Köln

Krieg in Europa

Das Empfinden eigener Hilflosigkeit lässt sich nicht leugnen, außer der Organisation von materieller Hilfe durch Spenden lassen sich gegenwärtig kaum Handlungsoptionen erkennen, die die Situation für die Menschen tatsächlich verbessern oder für Frieden sorgen könnten. Insofern rufen wir zu Spenden für die ukrainische Bevölkerung zum Beispiel "Aktion Deutschland hilft" (Nothilfe Ukraine) auf, die finanzielle Hilfe kommt unmittelbar vor allem Geflüchteten zugute.
Zur Spendenseite

Service
Anfahrt

Akazienallee 61
45478 Mülheim an der Ruhr

Haltestelle:
Raffelberg oder Solbad

Theaterkasse

Tel: 0208 599 01 88
Mo–Fr: 10 –18 Uhr
Sa: 11–15 Uhr

Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Vorstellungsbeginn

1980 — 2022
1980 — 2022

Das Theater an der Ruhr wurde 1980 als alternatives Modell, als ein Ensembletheater neuen Typs gegründet.

Diskurs
Begriff und Wesen des Luxus
Geld • Texte

Werner Sombart, in: Liebe, Luxus und Kapitalismus. Über die Entstehung der modernen Welt aus dem Geist der Verschwendung.

Download
PDF • 6,13KB
Das Ciulli-Syndrom
Theater an der Ruhr • Interviews

Hans Herdlein

Download
PDF • 804,93KB

Ihr Theaterbesuch und Corona

Hier finden Sie alle Informationen

Partner & Förderer