• EN

Trailer: RAUSCH 3

RAUSCH 3 geht ab dem 11.04.24 weiter!

An zwei Wochenenden nach den Osterferien zeigen wir unsere Inszenierungen "Amphitryon", "Was weg ist, ist weg?" und "Ich, Antonin Artaud - Der wilde Harlekin" - ergänzt um ein vielfältiges Rahmenprogramm von Tanz über Workshop bis Party!

Die nächsten Termine:
So 28.4. 18:00
Szene Istanbul

Mi 1.5. 16:00
International

Mehr Eintritt frei
Mi 1.5. 18:00
Collective Ma´louba

International

Mudar Alhaggi

Koproduktion von Collective Ma´louba und dem Theater an der Ruhr

So 5.5. 19:30
49. Mülheimer Theatertage

Felicia Zeller
Theater Oberhausen
 

Was weg ist, ist weg? (UA)

Eine kollektive Übung des Loslassens von subbotnik

"Abschied? Der kann auch sehr vergnüglich sein, hier ist es geradezu kunstvoll" (WAZ)

Einführung "Was weg ist, ist weg?" (UA)

Hören Sie rein, was Sie erwartet.

00:00
00:00
  • CBplayer 1.7.0

Ich, Antonin Artaud - Der wilde Harlekin (DEA)

Nach Louis-François Delisle de la Drevetière

Übersetzung und Bearbeitung: Leopold von Verschuer

"Bilderrausch, Jubel und stehende Ovationen für die Premiere des zweiten Artaud-Stücks vom Meisterregisseur". (WAZ)

Kritik zu "Ich, Antonin Artaud - Der wilde Harlekin"

"Diese Aufklärung hat noch Kraft. Das 1721 uraufgeführt Stück und seinen Autor kennt heute kein Mensch mehr. Zu Unrecht, wie diese Wiederentdeckung von Roberto Ciulli beweist, der fast neunzigjährigen Theaterlegende. Denn zu sehen gibt's einen grandiosen, intellektuell zündenden Abend." (nachtkritik)

Die Deutsche Bühne zu "Ich, Antonin Artaud - Der wilde Harlekin"

"Eingebettet in „Rausch 3“ gelingt am Theater an der Ruhr ein großartiger Abend."

Einführung "Ich Antonin Artaud - Der wilde Harlekin" (DEA)

Roberto Ciulli spricht über das Stück.

00:00
00:00
  • CBplayer 1.7.0
unterwegs
Vom Licht

21. April Apollo Theater Siegen

Peer Gynt

07. Mai Lessingtheater Wolfenbüttel

Vom Licht

12. Mai Stadttheater Landsberg

Woyzeck

02. Juni Eingeladen zum Westwind Festival

Trailer zu RAUSCH 2

Ein kleiner Rückblick:

Wir freuen uns über mehr als 2.000 Besucher:innen bei einer Auslastung von 94%, innerhalb von 3 Wochen.

Danke an alle Besucher:innen und Beteiligte!

Simone Thoma
Laudatio für Simone Thoma
Theater an der Ruhr • Reden

Gehalten von Jörg Schlüter anläßlich der posthumen Verleihung des Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft an Simone Thoma am 3.12.2023 im Marmorsaal der Stadthalle Mülheim.

Download
PDF • 41,54KB

Pressestimmen RAUSCH 1 & 2

 

„Ein Theater erfindet sich neu [...] mit einer stampfenden, aufpeitschenden Live Musik, einem überragenden Ensemble, einer mitreißenden Neudeutung des antiken Dramas.“ 
WELT am Sonntag 

 

 

„[…] Das Mülheimer Leitungsteam traut sich also etwas, so einen Spielplan hat es wohl noch nie gegeben."
Welt am Sonntag

 

„Ein starker Abend mit einem Ensemble, dass nicht nur körperlich eine Riesenleistung vollbringt, sondern auch – was immer seltener wird – mit den Texten richtig viel anfangen kann, im Rausch Zwischentöne und Glaubwürdigkeit findet.“ 
Theater der Zeit   

 

HIER gibt´s noch mehr zu lesen

Alles Anders
Eine Spielzeit — drei Theaterinseln

Das Theater an der Ruhr lädt künftig zu drei konzentrierten Theaterereignissen ein, die unter der Überschrift eines prägenden Themas stehen.

Im Rausch

Die Spielzeit 23/24 erkundet all jene Zustände – von euphorisch bis zerstörerisch –, in denen die Grenzen des Ichs verschwimmen und man „sich selbst vergisst“.

Service
Anfahrt

Akazienallee 61
45478 Mülheim an der Ruhr

Haltestelle:
Raffelberg oder Solbad

Theaterkasse

Tel: 0208 599 01 88
Mo–Fr: 10 –18 Uhr
Sa: 11–15 Uhr

Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Vorstellungsbeginn

1980 — 2023
1980 — 2023

Das Theater an der Ruhr wurde 1980 als alternatives Modell, als ein Ensembletheater neuen Typs gegründet.

Partner & Förderer