• EN

Geheimnis 1

In der vergangenen Spielzeit hat das Theater an der Ruhr mit der Konzentration auf drei kon­zentrierte, mehrwöchige Theaterereignisse pro Spielzeit einen neuen Weg der Spielplangestal­tung beschritten – jenseits vom üblichen Repertoire- und Ensuite-Spielbetrieb. Wir sind sehr glücklich, dass sich so viele Menschen für unsere interdisziplinären „Theaterinseln“ zum Thema RAUSCH interessiert haben. Mit den kommenden drei Theaterinseln zum Thema GEHEIMNIS wollen wir diesen Weg weiter beschreiten.

GEHEIMNIS 1 startet am 23. August im Raffelbergpark

Vom 23. August bis zum 14. September lädt das Theater an der Ruhr zur ersten Themeninsel ein und knüpft damit an das erfolgreiche Konzept von RAUSCH 1 an. Auf dem Programm der vier langen Wochenenden stehen zwei Inszenierungen: Alexander Klessinger und Mats Süthoff insze­nieren für die Open-Air-Bühne mit „Ödipus“ nach Sophokles das Geheimnis-Stück schlechthin: Die geheimnisvolle Frage der Sphinx „Was ist der Mensch?“ bildet das Leitmotiv dieser Inszenie­rung, die ein ausdrucksvolles Maskenspiel in ihr Zentrum stellt. Unter die Bettdecken und in die Köpfe schaut dagegen die Inszenierung „Bock“ (Regie: Katharina Stoll), basierend auf Katja Lewinas gleichnamigem Buch: Sie befasst sich mit der humorvollen wie kritischen Befragung männlicher Vorstellungen von Sexualität und lässt so das vermeintlich Private vor dem Hintergrund aktueller gesellschaftspolitischer Tendenzen bedeutsam werden.

Zudem bieten Kunstprojekte (erstmals in Zusammenarbeit mit Studierenden des Seminars URBAN STAGE, Prof Mischa Kuball Kunsthochschule für Medien Köln), Workshop- und Familienangebote sowie verschiedene auf die Inszenierungen bezogene Gesprächsformate dem Publikum an, dem GEHEIMNIS auf die Spur zu kommen.

Auch zwischen den drei Theater-Inseln erkunden wir das Geheimnis weiter: Eine Neuinsze­nierung von Kleists „Der zerbrochne Krug“ (Regie: Philipp Preuss) trägt ab November 2024 zum GEHEIMNIS-Thema ebenso bei wie unsere Gesprächsreihe „Parole Trans­parenz“ (Konzeption & Moderation Ralph Hammerthaler), die sich über die gesamte Spielzeit ziehen wird. Gastspiele im Rahmen der Szene Istanbul oder das neue Stück des Collective Ma’louba stehen weiterhin ebenso auf dem Programm wie das beliebte Publikumsformat „Café Wake Cup“ oder ein neues Kinderstück in der Regie von subbotnik.

Der Vorverkauf beginnt am 08. Juli 2024.