• EN

Fremd 4.0

VolXbühne & A.TONAL.THEATER (Köln), Regie: Jörg Fürst

Eine Musiktheater über den Blick des Fremden auf uns mit Musiker*innen/Darsteller*innen aus fünf Kontinenten

„Gut – und mit sehr guten Darstellern und Musikern bestückt.“ (Deutschlandfunk)
„… ein überaus sinnlicher Reigen aus Musik, Bewegung und Monologen über die fremden Blicke aufs Deutschsein.“ (Choices, Stadtmagazin Köln)

In Zeiten von Globalisierung, Social Media und digitalisierter Welt ist HEIMAT für uns zu einem brüchigen Gefühl geworden – einem „Phantomschmerz“. Nach der letztjährigen Produktion HEIMAT 4.0 spürt die VolXbühne nun durch einen 180grad Perspektivwechsel mit einem multinationalen Ensemble diesem schwierigen Begriff erneut nach: Wie sehen FREMDE, die im Laufe ihres Lebens nach Deutschland immigriert sind, unser Land, unsere Gesellschaft, unsere Sitten und Gebräuche?

Mit: Aidara Seck (Trommel, Gitarre & Gesang, Senegal), Majela van der Heusen (Bassgitarre & Gesang, Kuba), Mohammad „Saado“ Kharouf (Tanz & Gesang, Syrien), Pía Miranda (Posaune & Gesang, Chile), Rudi Rumstajn (Gitarre & Gesang, Balkan)

Ort

In der Volxbühne
Adolfstr. 89A
45468 Mülheim an der Ruhr

Termine
Fr 27.05. 19:30
Karten-Tel.: 0208 43 96 29 11
Sa 28.05. 19:30
Karten-Tel.: 0208 43 96 29 11
So 29.05. 16:00
Anschließend Publikumsgespräch
Karten-Tel.: 0208 43 96 29 11