• EN

Haupt- und Nebenwege

Matthias Pees, Roberto Ciulli und Philipp Preuss im Gespräch, Moderation: Dorothea Marcus

Das erworbene Ticket ist am Veranstaltungstag auch für den Besuch der Ausstellung im Theatermuseum gültig.
 

Seit dem 22. April läuft im Theatermuseum der Landeshauptstadt Düsseldorf die Ausstellung „Man muss sich an morgen erinnern - 40 Jahre Theater an der Ruhr“ und wird noch bis zum 25. Juli zu sehen sein. In diesem Zusammenhang erwarten Sie vier Gespräche, die das Theater an der Ruhr und das in unmittelbarer Nähe gelegenen Düsseldorfer Schauspielhaus in dessen Kleinen Haus durchführen.

Zum Verhältnis von Peripherie und Zentrum werden sich Matthias Pees, der neue Leiter der Berliner Festspiele, Roberto Ciulli und Philipp Preuss unterhalten. Moderation: Dorothea Marcus.
Das Theater an der Ruhr hat in nahezu 50 Ländern der Welt gastiert, hat aber vor Jahrzehnten seinen Sitz in der eher abseits liegenden Stadt Mülheim an der Ruhr etabliert. Wo ist die Peripherie, wo das Zentrum?

Das erworbene Ticket ist am Veranstaltungstag auch für den Besuch der Ausstellung im Theatermuseum gültig.

Dienstag bis Donnerstag: 11:00 - 19:30 Uhr
Freitag bis Sonntag: 11.00 - 19.00 Uhr

https://www.duesseldorf.de/theatermuseum/

Gefördert durch: Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, Kulturstiftung NRW, NRW KULTURsekretariat, Förderverein des Theater an der Ruhr.

Ort

Düsseldorfer Schauspielhaus (Kleines Haus)
Gustav-Gründgens-Platz 1
40211 Düsseldorf

Termine
Di 31.05. 19:30