Repertoire

Madonnas letzter Traum

DOĞAN AKHANLI

Der Schriftsteller Doğan Akhanlı lebt seit 1992 als freier Autor in Köln. Er liest gemeinsam mit Recai Hallaç - dem Übersetzer und langjährigen Schauspieler am Theater an der Ruhr - aus seinem , 2019 mit der GoetheMedaille ausgezeichneten Roman,  „Madonnas letzter Traum“. Das Buch handelt von der Erinnerung an eine obsessive Liebe, eine verzweifelte Spurensuche, angesiedelt in Deutschland, Polen und  der Türkei während der NS-Zeit, aber auch Jahrzehnte später. Eine rasante Flüchtlingsgeschichte mit tragischem Ende.

Im Gespräch mit dem Dramaturgen Helmut Schäfer gibt Doğan Akhanlıs einen ganz persönlichen Einblick in sein wechselvolles Leben. Im Zentrum dabei steht sein Engagement für Menschenrechte und Erinnerungskultur.

Musikalisch wird der Abend vom Akkordeonist Mikail Yakut begleitet, dessen musikalischer Schwerpunkt nicht nur auf der traditionellen Musik aus Anatolien, Kaukasien und Osteuropa liegt, sondern auch in der  Verbindung unterschiedlichster Musikrichtungen. Seine Musik überschreitet dadurch nicht nur Genregrenzen, sondern auch kulturelle Grenzen.

 

Karten