Repertoire

Unter dem Teppich

God´s Entertainment

Probe und Installation vom 10. bis 19.Dezember in der vier.zentrale.

Das Wiener Performance Kollektiv God’s Entertainment hat ein Faible dafür, den Finger in die Wunde zu legen - und das auf sehr poetische Weise. Was wird unter den Teppich gekehrt in Deutschland und der gesamten europäischen Gemeinschaft?

Diese Frage nehmen God’s Entertainment zum Anlass für eine künstlerische Recherche und die daraus resultierende Installation Unter dem Teppich. Mit Hilfe von Mülheimer*innen wird ein Teppich (Ćilim) angefertigt. Seine Fäden und seine Struktur aus Kett- und Schussfäden, die in einem komplexen Gewebe aufeinandertreffen, stehen symbolisch für gesellschaftliche Zusammenschlüsse und Menschen in Bewegung aller Art: von Tourist*innen über Migrant*innen, Geflüchtete, Asylbewerber*innen bis zu Gastarbeiter*innen.

Temporär wird die vier.zentrale zur web.zentrale. Während des Webprozesses gibt es fünf verschiede digitale Fenster, die als Livestream über den youtube-Kanal von vier.ruhr übertragen werden. Dabei steht das Weben als archetypisches Symbol für Arbeit und Zusammenhalt im Vordergrund. Welche Arbeiten gelten in unserer Gesellschaft als systemrelevant? Welche Themen werden in der europäischen Union unter den Teppich gekehrt?
In den Livestreams, die direkt aus der web.zentrale gesendet werden, vernetzt God’s Entertainment ihre Arbeit mit Stimmen anderer Künstler*innen und Kolleg*innen aus verschiedenen europäischen Städten. Dadurch wird der Prozess des Webens und des Zusammenarbeitens erweitert und reflektiert. Zugeschaltet werden u.a.:
Aus Berlin: Nikola Duric, Theatermacher, Autor und Performancekünstler (Showcase Beat Le Mot)
Aus Wien: Johannes Maile, Regisseur, Dramaturg und Kurator (Partner in Crime)
Aus Zagreb: Srećko Horvat, Philosoph und Autor (Direktor des Subversive Festivals)
Aus Hamburg: Akteur*innen der Migrantopolis (Kampnagel)

„Unter dem Teppich“ war 2019 beim Spielart Festival München und beim Zoom Festival in Rijeka zu Gast, 2020 war die Arbeit bereits beim Mladi Levi Festival in Ljubljana und im GGGNHM in Wien zu sehen.

God’s Entertainment (Wien)
Das Wiener Performance Kollektiv „God’s Entertainment“ hat ein Faible dafür, den Finger in die Wunde zu legen und das auf sehr poetische Weise. Die Gruppe versucht kontinuierlich die Form der Performance neu zu definieren und arbeitet in den Bereichen Performance, Happening, Visual-Art und Sound. Ihre Kunstprojekte hinterfragen politische und kulturelle Identitäten. Als Spielfeld nützt God’s Entertainment nicht nur die Theaterbühne, Aktionen finden häufig auch im öffentlichen Raum statt. Die Einbeziehung des Publikums ist dabei ein wichtiger Bestandteil ihrer Arbeit. In Mülheim an der Ruhr ist God’s Entertainment schon mehrmals im Rahmen des Impulse Theaterfestivals zu Gast gewesen.

In der zweiten Phase des Projekts (voraussichtlich Frühjahr 2021) wird der Teppich ausgestellt und unter ihm entsteht eine Installation aus im Vorfeld in Mülheim gesammeltem Bild- und Videomaterial. Um diese multimediale Collage besuchen zu können, müssen die Zuschauer*innen selbst dorthin, wo alles Vergessene und Verdrängte sich sammelt: unter den Teppich.

Eine Koproduktion von God’s Entertainment und vier.ruhr. Mit freundlicher Unterstützung von Dance on tour Austria – Ein Kooperationsprojekt des Tanzquartier Wien und des Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres.

 

Karten