• EN

Cimabues Weg nach Rom

Lecture Performance von Gernot Wieland

Der Künstler und Regisseur Gernot Wieland, dessen Videoinstallation „Ink in Milk“ im Rahmen unseres Kunstparcours zu sehen ist, widmet sich dem Rausch auch in seiner Lecture Performance „Cimabues Weg nach Rom“: Begleitet und geleitet von mythischen Figuren, Kindheitshelden, sprachlichen Assoziationen, tradierten Erfahrungen und psychologischen Untiefen macht er sich an die Untersuchung eines Zustandes, in dem sich das „Über-ICH“ eine Zeitlang auflöst. Was so im Rausch seinen Ausdruck finden kann, sind dunkle, unterdrückte Gefühle der Schuld, der Verdrängung und der Ohnmacht, aber auch der Zwiespalt unserer Kultur gegenüber Kontrollverlust.

Wielands neuster Film "The Perfect Square" feierte seine Weltpremiere auf der diesjährigen Berlinale. Er arbeitete zwölf Jahre mit einem Tiertrainer zusammen, der Vögeln das Fliegen in Kreisen oder Quadraten beibrachte. Der Film konzentriert sich zunächst auf die Vögel - ihr ein- und ausfliegen, die Flüchtigkeit des Versuchs, fliegende Vögel im Bild festzuhalten, verstärkt den Wunsch zu überprüfen, ob die Vögel tatsächlich im Kreis fliegen. Während das von der Kamera eingefangene indexikalische Bild von der Schwierigkeit zeugt, den Vögeln etwas auf Kommando beizubringen, beschwört der Titel des Werks selbst die intellektuelle Reinheit geometrischer Formen, die von der analytischen Philosophie als überlegen angesehen werden, um die Gesetze der Natur zu beschreiben. All dies bedeutet, dass Wesen, die einem Befehl nicht gehorchen, eine Definition eines „Anderen“ sein könnten.

Der Film bezieht sich auch auf eine experimentelle Untersuchung, die Kandinsky 1923 durchführte. Er war davon ausgegangen, dass es direkte Entsprechungen zwischen Grundfarben (Gelb, Rot, Blau) und Formen (Dreieck, Quadrat, Kreis) gibt. Auf diese Weise geht The Perfect Square der Frage nach, wie ästhetische und soziale Normen unsere Gesellschaft und unser künstlerisches Schaffen sowie das westliche Weltbild beeinflussen und kontrollieren.

Zugang nur in Verbindung mit einem Theaterticket.

Informationen

Ort

Foyer

Der Vorverkauf hat begonnen - wir sind in den Endproben zu:
RAUSCH 3 RAUSCH 3 RAUSCH 3
01.03.-20.04. 01.03.-20.04. 01.03.-20.04.

Theater, Konzerte, Diskurse, Workshops, Installationen, Partys, Theaterführungen

Mehr
So 24.03. 16:00
+ Führung, Kunstparcours, Kunstparcours, Virtual Reality, Kunstparcours, Virtual Reality, Workshop, Theater
Tagesprogramm
15:00 • Theater\-führungen • Führung
15:00 • Foyer Installation • Kunstparcours
15:00 • NuklearNektar • Kunstparcours
15:00 • VR-Installationen • Virtual Reality
15:00 • Video-Installationen • Kunstparcours
16:00 • Escaping Helden\-platz (UA) • Virtual Reality
16:00 • Rausch-Entwöhnung • Workshop
18:00 • Amphitryon • Theater