• EN

Fachkraft für Veranstaltungstechnik mit Schwerpunkt Beleuchtung (m/w/d)

Das Theater an der Ruhr wurde 1980 als alternatives Modell, als ein Ensembletheater neuen Typs gegründet. Die Idee des Ensembles, das alle Mitglieder*innen des Theaters einschließt, und die Idee des Reisens (das Theater ist inzwischen in mehr als 50 Ländern gewesen und hat Künstler*innen aus diesen Ländern nach Europa und Mülheim geholt) machen das Theater an der Ruhr zu einem besonderen Ort für zeitgenössisches Theater und Gegenwartskunst, der sich modischen Kompromissen entzieht, offene, mehrsprachige Diskurse und internationale Begegnungen stiftet. Seinen Sitz hat das Theater an der Ruhr in einem ehemaligen Solbad im Raffelbergpark an der Stadtgrenze von Mülheim an der Ruhr. Es arbeitet bis heute mit flachen Hierarchien. Die Idee des Kollektivs und eigenverantwortliches Arbeiten sind wichtige Grundlagen der Zusammenarbeit.

Wir suchen eine Person, die uns ab sofort als Fachkraft für Veranstaltungstechnik mit Schwerpunkt Beleuchtung (m/w/d) unterstützt. Ihr Aufgabenbereich umfasst:

  • Betrieb und Bedienung der Licht- und Videotechnik unserer Spiel-/Probestätten
  • Einrichtungsarbeiten für die Licht- und Videotechnik im Haus und auswärts inkl. Auf- und Abbau
  • Betreuung von Proben und Vorstellungen inkl. Dokumentation
  • Programmierung und Pflege von Projekten (EOS-Familie und Resolume Arena)
  • Unterstützung anderer Gewerke und Werkstätten

Voraussetzungen:

  • Theaterbegeisterung für das Schauspiel und dessen digitale Weiterentwicklung
  • Ausbildung als Fachkraft für Veranstaltungstechnik/Elektronik oder entsprechende Berufserfahrung
  • Eigenverantwortliche, lösungs- und teamorientierte Arbeitsweise
  • Körperliche Belastbarkeit und Höhentauglichkeit
  • Bereitschaft zu theaterüblichen Arbeitszeiten (auch an Wochenenden und Feiertagen)
  • Teilnahme an Gastspielreisen im In- und Ausland
  • Führerschein mind. Kl. B

Wir bieten eine Vollzeitstelle mit 40 Std./wöchentlich mit einem vielseitigen Aufgabengebiet, ein sehr kollegiales und künstlerisch spannendes Arbeitsumfeld, einen Arbeitsplatz inmitten des schönen Raffelbergparks in Mülheim an der Ruhr.

Das Theater an der Ruhr begrüßt Bewerbungen von Personen unabhängig von deren Geschlecht, ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann richten Sie bitte Ihre vollständige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) per Mail zusammengefasst in einem PDF-Dokument an adem.koestereli [​at​] theater-an-der-ruhr.de.

Theaterpädagog*in 

Das Theater an der Ruhr wurde 1980 als alternatives Modell, als ein Ensembletheater neuen Typs, gegründet. Seinen Sitz hat das Theater an der Ruhr in einem ehemaligen Solbad im Raffelbergpark an der Stadtgrenze von Mülheim an der Ruhr. Die theaterpädagogische Abteilung nimmt mit insgesamt drei Mitarbeiter*innen einen großen Stellenwert im Theater ein und wird in gestalterische Prozesse des Hauses miteinbezogen. Darüber hinaus verfügt die Theaterpädagogik über künstlerische Freiheit und Eigenverantwortung in der Konzipierung von Projekten für junge Menschen.

Ab sofort suchen wir eine*n Theaterpädagog*in 

Ihr Aufgabenbereich umfasst:

  • Gewinnung, Aufbau und Pflege von Kooperationen und Partnerschaften mit Schulen, Universitäten, Bildungseinrichtungen usw.
  • Vertrieb und Verkauf von Vorstellungen an den weiterführenden Schulen im Ruhrgebiet und am Niederrhein.
  • Organisation und Durchführung begleitender Rahmenveranstaltungen und Workshops mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen sowie Lehrer*innen
  • Zielgruppenspezifische Vor- und Nachbereitung von Vorstellungsbesuchen und sonstigen Veranstaltungen

  • Verfassen von spezifischen Texten und Inhalten für die Öffentlichkeitsarbeit des Theaters, bspw. für Werbematerialien (Newsletter etc.) und aktive Mitgestaltung des Spielplans für junges Publikum

  • Leitung von Theatergruppen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene innerhalb des Jungen Theaters

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes theaterpädagogisches oder fachverwandtes Studium, eine Theaterpädagogikausbildung (BuT) oder vergleichbare pädagogische und/oder künstlerische Ausbildung
  • Hohes Maß an sozialer und kultureller Sensibilität
  • Eigeninitiative, verbunden mit Flexibilität, Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zu theaterüblichen Arbeitszeiten (auch an Wochenenden und Feiertagen)
  • sicherer Umgang mit digitalen Tools
  • Führerschein Klasse B erwünscht

Wünschenswert: Berufserfahrung in einem Kultur-/Theaterbetrieb

Wir bieten eine Vollzeitstelle mit 40 Std./wöchentlich mit einem vielseitigen Aufgabengebiet, ein sehr kollegiales und künstlerisch spannendes Arbeitsumfeld, einen Arbeitsplatz inmitten des schönen Raffelbergparks in Mülheim an der Ruhr.

Das Theater an der Ruhr begrüßt Bewerbungen von Personen unabhängig von deren Geschlecht, ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann richten Sie bitte Ihre vollständige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) nur per Mail zusammengefasst in einem PDF-Dokument an adem.koestereli [​at​] theater-an-der-ruhr.de.

Hospitant*innen (m/w/d)

Das Theater an der Ruhr wurde 1980 als alternatives Modell, als ein Ensembletheater neuen Typs gegründet. Die Idee des Ensembles, das alle Mitglieder des Theaters einschließt, und die Idee des Reisens (das Theater ist inzwischen in mehr als 50 Ländern gewesen und hat Künstler*innen aus diesen Ländern nach Europa und Mülheim geholt) machen das Theater an der Ruhr zu einem besonderen Ort für zeitgenössisches Theater und Gegenwartskunst, der sich modischen Kompromissen entzieht, offene, mehrsprachige Diskurse und internationale Begegnungen stiftet. Seinen Sitz hat das Theater an der Ruhr in einem ehemaligen Solbad im Raffelbergpark an der Stadtgrenze von Mülheim an der Ruhr. Es arbeitet bis heute mit flachen Hierarchien. Die Idee des Kollektivs und eigenverantwortliches Arbeiten sind wichtige Grundlagen der Zusammenarbeit.

Wir suchen ab sofort für die Spielzeit 2022/2023 engagierte Hospitant*innen, die Einblicke in die Arbeitsprozesse und Tätigkeiten eines Theaters erhalten möchten. Unter Anleitung der Regieassistent*innen kannst Du Dich aktiv in künstlerische Entstehungsprozesse sowie in das Team einbringen und den Probenprozess bis zur Premiere begleiten. Zu Deinen Kernaufgaben zählt die Vor- und Nachbereitung der Proben sowie die Unterstützung der Regie/Dramaturgie bei den Proben.

Die Hospitanz ist befristet und an keine Produktion gebunden. Der Zeitraum kann individuell vereinbart werden. Theatererfahrung ist wünschenswert.

Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann richte bitte Deine vollständige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf) per Mail zusammengefasst in einem PDF-Dokument an adem.koestereli [​at​] theater-an-der-ruhr.de.

Das Theater an der Ruhr begrüßt Bewerbungen von Personen unabhängig von deren Geschlecht, ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.